Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2009
Pflege: Dekubitusprophylaxe
Qualitätsindikatoren
Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung risikoadjustiert
nach logistischem Dekubitus-Score I
Qualitätsziel:
Möglichst niedrige Rate an Patienten, die ohne Dekubitus aufgenommen wurden
und mit Dekubitus entlassen werden
Grundgesamtheit:
Alle Patienten ohne dokumentierten Dekubitus bei Aufnahme und
mit vollständiger Dokumentation zum Dekubitus-Score I
Kennzahl-ID:
Verhältnis der beobachteten Rate zur erwarteten Rate:
2009/DEK/82092
Risikoadjustierte Rate:
2009/DEK/82102
Referenzbereich:
Verhältnis der beobachteten Rate zur erwarteten Rate:
Ein Referenzbereich ist für diesen Qualitätsindikator derzeit nicht definiert.
Risikoadjustierte Rate:
<= 1,8% (Toleranzbereich; 95%-Perzentil)
Dekubitus Grad 2 bis 4
Gesamt 2009
bei Entlassung
beobachtet (O)
6.961 / 1.009.989
0,7%
vorhergesagt (E)
6.961,0 / 1.009.989
0,7%
O - E¹
0,00%
¹
Anteil Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung, der über dem erwarteten Anteil liegt.
Negative Werte bedeuten, dass der beobachtete Anteil von Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung kleiner ist als der erwartete.
Positive Werte bedeuten, dass der beobachtete Anteil von Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung größer ist als der erwartete.
Gesamt 2009
O / E²
1,00
Referenzbereich
nicht definiert
²
Verhältnis der beobachteten Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung zur erwarteten Rate.
Werte kleiner eins bedeuten, dass die beobachtete Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung
kleiner ist als erwartet und umgekehrt.
Beispiel:
O / E = 1,2
Die beobachtete Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung ist 20% größer als erwartet.
O / E = 0,9
Die beobachtete Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung ist 10% kleiner als erwartet.
Gesamt 2009
risikoadjustierte¹ Rate
an Patienten
mit Dekubitus
Grad 2 bis 4 bei
Entlassung
0,7%
Referenzbereich
<= 1,8%
¹
Die risikoadjustierte Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung stellt eine risikoadjustierte Rate dar, die einen Vergleich
zwischen Krankenhäusern ermöglicht. Sie beschreibt die Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung, die erreicht worden wäre,
wenn das Krankenhaus bezüglich aller im Dekubitus-Score I berücksichtigten Risikofaktoren denselben Patientenmix gehabt hätte, der auch
bundesweit beobachtet werden konnte. Die risikoadjustierte Rate berechnet sich aus der Multiplikation der bundesweit beobachteten
Gesamtrate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung mit dem Verhältnis aus beobachteter zu erwarteter Rate an Patienten mit
Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung im jeweiligen Krankenhaus ((O / E) * OGesamt).
Vorjahresdaten²
Gesamt 2008
beobachtet (O)
7.338 / 974.915
0,8%
vorhergesagt (E)
6.688,5 / 974.915
0,7%
O - E
0,07%
O / E
1,10
risikoadjustierte Rate
an Patienten
mit Dekubitus bei
Entlassung
0,8%
²
Die Vorjahresdaten wurden mit dem auf den Bundesdatenpool 2009 neu angepassten Dekubitus-Score I berechnet
und weichen deshalb von den BQS-Auswertungen 2008 ab.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 1c, Kennzahl-ID 2009/DEK/82092]:
Verhältnis der beobachteten Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung zur erwarteten Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung an allen Patienten ohne Dekubitus bei Aufnahme und mit vollständiger Dokumentation zum Dekubitus-Score I
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0 - 32,2
Median der Krankenhausergebnisse: 0,7
Beobachtete Rate durch erwartete Rate (O / E)
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
O / E
1.625 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0 - 50,5
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0
Beobachtete Rate durch erwartete Rate (O / E)
Krankenhäuser
88 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
4 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 1d, Kennzahl-ID 2009/DEK/82102]:
Risikoadjustierte Rate an Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis 4 bei Entlassung an allen Patienten ohne Dekubitus bei Aufnahme und mit vollständiger Dokumentation zum Dekubitus- Score I
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 22,2%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,5%
Dekubitus Grad 2 bis 4 risikoadjustiert
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
1.625 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 34,8%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Dekubitus Grad 2 bis 4 risikoadjustiert
Krankenhäuser
88 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
4 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
02.10.2009 / 2009 - D8222-L61760-P28246
Diagramm: 82092
Diagramm: 82092
Diagramm: 82092
Diagramm:
Diagramm:
Diagramm: 82102
Diagramm: 82102
Diagramm: 82102