Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Ambulant erworbene Pneumonie
Definitionen
Risikoklassen nach CRB-65
Die Risikoadjustierung für die BQS-Qualitätsindikatoren
• Antimikrobielle Therapie
• Frühmobilisation
• Anpassung Diagnostik / Therapie
• Krankenhaus-Letalität
erfolgt mit Hilfe des Risiko-Scores CRB-65. Die Daten für diesen Score werden bei der Aufnahme erfasst und
ermöglichen eine Aussage über die Schwere der Pneumonie und zur Prognose.
Folgende Kriterien sind Bestandteil des Scores CRB-65:
o
Pneumoniebedingte Desorientiertheit
(Mental Confusion)
o
Spontane Atemfrequenz >= 30/min
(Respiratory rate)
o
Blutdruck (systolisch < 90mmHg oder diastolisch <= 60mmHg)
(Blood pressure)
o
Alter >= 65 Jahre
(65 Jahre)
Jedes Kriterium wird mit einem Risikopunkt bewertet.
Eingruppierung der Patienten in die Risikoklassen:
1. Risikoklasse 1 = 0 vorhandene Kriterien nach CRB-65 (Sterblichkeit niedrig: ca. 1%)
2. Risikoklasse 2 = 1 - 2 vorhandene Kriterien nach CRB-65 (Sterblichkeit mittel: ca. 8%)
3. Risikoklasse 3 = 3 - 4 vorhandene Kriterien nach CRB-65 (Sterblichkeit hoch: ca. 31 - 34%)
Beatmete Patienten werden immer in die Risikoklasse 3 eingeordnet.
Alle zur Berechnung dieses Scores erforderlichen Daten müssen in Pflichtfeldern dokumentiert werden und
liegen daher vollständig vor.
© BQS 2009
20.05.2009 / 2008 - D7516-L59091-P25886