Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Mammachirurgie
Qualitätsindikatoren
Qualitätsindikator 6: Anzahl Lymphknoten
Qualitätsziel:
Möglichst viele Patientinnen mit Entfernung von mindestens 10 Lymphknoten bei Axilladissektion
bei invasiven Mammakarzinomen
Grundgesamtheit¹:
Gruppe 1:
Alle Patientinnen mit Primärerkrankung und Histologie „invasives Mammakarzinom“ und
abgeschlossener operativer Therapie mit axillärer Lymphknotenentfernung ohne
Markierung, unter Ausschluss von Patientinnen mit Fernmetastasen
Gruppe 2:
Alle Patientinnen mit Primärerkrankung und Histologie „invasives Mammakarzinom“ und
abgeschlossener operativer Therapie mit axillärer Lymphknotenentfernung ohne
Markierung, ohne präoperative tumorspezifische Therapie²,
unter Ausschluss von Patientinnen mit Fernmetastasen
Gruppe 2a:
Alle Patientinnen mit Primärerkrankung und Histologie „invasives Mammakarzinom“,
ohne Lymphknotenbefall, und abgeschlossener operativer Therapie mit axillärer
Lymphknotenentfernung ohne Markierung, ohne präoperative tumorspezifische
Therapie² unter Ausschluss von Patientinnen mit Fernmetastasen
Gruppe 2b:
Alle Patientinnen mit Primärerkrankung und Histologie „invasives Mammakarzinom“,
mit Lymphknotenbefall, und abgeschlossener operativer Therapie mit axillärer
Lymphknotenentfernung ohne Markierung, ohne präoperative tumorspezifische
Therapie² unter Ausschluss von Patientinnen mit Fernmetastasen
Kennzahl-ID:
Gruppe 2b:
2008/18n1-MAMMA/84781
Referenzbereich:
Gruppe 2b:
>= 95% (Zielbereich)
Gesamt 2008
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 2a
Gruppe 2b
Patientinnen mit
Entfernung von
25.421 / 29.479
22.319 / 25.843
6.875 / 8.938
15.400 / 16.693
>= 10 Lymphknoten
86,2%
86,4%
76,9%
92,3%
Vertrauensbereich
91,8% - 92,7%
Referenzbereich
>= 95%
Vorjahresdaten
Gesamt 2007
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 2a
Gruppe 2b
Patientinnen mit
Entfernung von
26.796 / 31.529
23.775 / 28.012
9.096 / 11.716
14.632 / 16.086
>= 10 Lymphknoten
85,0%
84,9%
77,6%
91,0%
Vertrauensbereich
90,5% - 91,4%
¹
In der Grundgesamtheit werden auch die Patientinnen mitgezählt, bei denen die Anzahl der entfernten Lymphknoten unbekannt ist.
²
Die Festlegung, ob eine präoperative tumorspezifische Therapie der pathologischen Befundung vorausging, erfolgt über das Zusatzsymbol „y“
bei der pN-Klassifikation. Bei offenen Operationen in mehreren stationären Aufenthalten kann die Richtigkeit der Angabe „y“
nicht automatisch überprüft werden.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 6, Kennzahl-ID 2008/18n1-MAMMA/84781]:
Anteil von Patientinnen mit Entfernung von >= 10 Lymphknoten an allen Patientinnen mit Primärerkrankung und invasivem Mammakarzinom mit Axilladissektion und Lymphknotenbefall und abgeschlossener operativer Therapie, ohne präoperative tumorspezifische Therapie (Ausschluss: Fernmetastasen)
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 23,9% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 95,2%
Entfernung von >= 10 Lymphknoten
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
302 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 100,0%
Entfernung von >= 10 Lymphknoten
Krankenhäuser
509 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
204 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
26. Juni 2009 / 2008 - D7517-L60244-P27781
Diagramm: 84781
Diagramm: 84781
Diagramm: 84781