Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Koronarchirurgie, isoliert
Qualitätsindikatoren
Risikoadjustierung der In-Hospital-Letalität nach logistischem EuroSCORE
Gesamt 2008
Grundgesamtheit
Anzahl
%
Alle Patienten, die in ihrer ersten
Operation isoliert koronarchirurgisch
operiert wurden
45.514
100,0%
davon:
Patienten mit vollständiger
Dokumentation zum EuroSCORE
43.578 / 45.514
95,7%
Gesamt 2008
Beobachtete In-Hospital-Letalität
Anzahl
%
Verstorbene Patienten mit
vollständiger Dokumentation zum
EuroSCORE
1.317 / 43.578
3,0%
Vertrauensbereich
2,9% - 3,2%
Risikoadjustierung der In-Hospital-Letalität
Grundgesamtheit:
Alle Patienten, die in ihrer ersten Operation isoliert koronarchirurgisch operiert wurden
mit vollständiger Dokumentation zum EuroSCORE
Gesamt 2008
In-Hospital-Letalität
EuroSCORE-
Risikoklassen
Vorhergesagt (E¹)
Beobachtet (O²)
0 - < 3%
317,6 / 17.849
103 / 17.849
1,8%
0,6%
3 - < 6%
483,3 / 11.363
196 / 11.363
4,3%
1,7%
6 - < 10%
457,2 / 5.909
190 / 5.909
7,7%
3,2%
>= 10%
1.981,9 / 8.457
828 / 8.457
23,4%
9,8%
Summe
3.240,0 / 43.578
1.317 / 43.578
7,4%
3,0%
¹
E = erwartet
²
O = observiert
Gesamt 2008
In-Hospital-Letalität
Beobachtet (O)
1.317 / 43.578
3,0%
Vorhergesagt (E)
3.240,0 / 43.578
7,4%
O - E¹
-4,41%
¹
Anteil Todesfälle, der über dem erwarteten Anteil liegt. Negative Werte bedeuten, dass die beobachtete In-Hospital-Letalität kleiner ist
als erwartet. Positive Werte bedeuten, dass die beobachtete In-Hospital-Letalität größer ist als erwartet.
Gesamt 2008
O / E²
0,41
²
Verhältnis der beobachteten In-Hospital-Letalität zur erwarteten In-Hospital-Letalität. Werte kleiner eins bedeuten, dass die beobachtete
In-Hospital-Letalität kleiner ist als erwartet und umgekehrt.
Beispiel:
O / E = 1,2
Die beobachtete In-Hospital-Letalität ist 20% größer als erwartet.
O / E = 0,9
Die In-Hospital-Letalität ist 10% kleiner als erwartet.
Gesamt 2008
Risikoadjustierte
In-Hospital-Letalität³
1,2%
³
Die risikoadjustierte In-Hospital-Letalität stellt eine risikoadjustierte – fiktive – Letalitätsrate dar, die einen Vergleich zwischen Krankenhäusern
ermöglicht. Sie kann jedoch bzgl. ihrer Höhe nicht als Sterbewahrscheinlichkeit in diesem Krankenhaus für einen Patienten mit durchschnittlichen
Risiken interpretiert werden. Die risikoadjustierte In-Hospital-Letalität berechnet sich aus der Multiplikation der beobachteten Gesamtletalität
mit dem Verhältnis aus beobachteter zu erwarteter Krankenhausletalität ((O / E) * OGesamt).
Vorjahresdaten
Gesamt 2007
Beobachtet (O)
1.329 / 46.392
2,9%
Vorhergesagt (E)
3.317,7 / 46.392
7,2%
O - E
-4,29%
O / E
0,40
Risikoadjustierte
In-Hospital-Letalität
1,1%
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 5e, Kennzahl-ID 2008/HCH-KCH/65560]:
Verhältnis der beobachteten In-Hospital-Letalität zur erwarteten In-Hospital-Letalität nach logistischem EuroSCORE bei allen Patienten, die in ihrer ersten Operation isoliert koronarchirurgisch operiert wurden und mit vollständiger Dokumentation zum EuroSCORE
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,1 - 1,0
Median der Krankenhausergebnisse: 0,4
O / E (EuroSCORE)
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
O / E
77 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0 - 0,0
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0
O / E (EuroSCORE)
Krankenhäuser
1 Krankenhaus hat weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
0 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 5f, Kennzahl-ID 2008/HCH-KCH/66772]:
Risikoadjustierte In-Hospital-Letalität nach logistischem EuroSCORE bei allen Patienten, die in ihrer ersten Operation isoliert koronarchirurgisch operiert wurden und mit vollständiger Dokumentation zum EuroSCORE
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,3% - 3,1%
Median der Krankenhausergebnisse: 1,2%
Euro-SCORE adjustierte In-Hospital-Letalität
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
77 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 0,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Euro-SCORE adjustierte In-Hospital-Letalität
Krankenhäuser
1 Krankenhaus hat weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
0 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
25.05.2009 / 2008 - D8019-L59136-P27334
Diagramm: 65560
Diagramm: 65560
Diagramm: 65560
Diagramm: 66772
Diagramm: 66772
Diagramm: 66772