Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Hüftgelenknahe Femurfraktur
Qualitätsindikatoren
Qualitätsindikator 11: Reoperationen wegen Komplikation
Qualitätsziel:
Selten erforderliche Reoperationen wegen Komplikation
Grundgesamtheit:
Gruppe 1:
Alle Patienten
Gruppe 2:
Patienten mit osteosynthetischer Versorgung
(DHS oder intramedulläre Stabilisierung oder Verschraubung)
Gruppe 3:
Patienten mit endoprothetischer Versorgung
(TEP oder monopolare Femurkopfprothese oder Duokopfprothese)
Kennzahl-ID:
Gruppe 1:
2008/17n1-HÜFT-FRAK/82932
Referenzbereich:
Gruppe 1:
<= 12% (Toleranzbereich)
Gesamt 2008
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Alle Patienten
osteosynthetische
endoprothetische
Versorgung
Versorgung
Patienten mit erforderlicher Reoperation
3.370 / 98.787
1.530 / 52.874
1.783 / 45.051
wegen Komplikation
3,4%
2,9%
4,0%
Vertrauensbereich
3,3% - 3,5%
Referenzbereich
<= 12%
Vorjahresdaten¹
Gesamt 2007
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Alle Patienten
osteosynthetische
endoprothetische
Versorgung
Versorgung
Patienten mit erforderlicher Reintervention
3.969 / 96.569
1.818 / 51.670
2.087 / 44.051
wegen Komplikation
4,1%
3,5%
4,7%
Vertrauensbereich
4,0% - 4,2%
¹
Die Ergebnisse sind aufgrund der geänderten Datenfeldbezeichnung nur eingeschränkt vergleichbar (2007: „Reintervention", 2008: „Reoperation").
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 11, Kennzahl-ID 2008/17n1-HÜFT-FRAK/82932]:
Anteil von Patienten mit erforderlicher Reoperation wegen Komplikation an allen Patienten
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 19,2%
Median der Krankenhausergebnisse: 3,0%
Reoperationen wegen Komplikation
Anzahl Krankenhäuser
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
1.075 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Reoperationen wegen Komplikation
Krankenhäuser
125 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
3 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
29.04.2009 / 2008 - D7512-L58109-P26093
Diagramm: 82932
Diagramm: 82932
Diagramm: 82932