Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Herzschrittmacher-Revision/
-Systemwechsel/-Explantation
Qualitätsindikatoren
Qualitätsindikator 4: Perioperative Komplikationen
Qualitätsziel:
Möglichst wenig peri- bzw. postoperative Komplikationen
Grundgesamtheit:
Alle Patienten
Kennzahl-ID:
2008/09n3-HSM-REV/26083
Referenzbereich:
<= 2% (Toleranzbereich)
Gesamt 2008
Anzahl
%
Patienten mit mindestens einer peri-
bzw. postoperativen Komplikation
321 / 11.902
2,7%
Patienten mit Arrhythmien
(Asystolie oder Kammerflimmern)
15 / 11.902
0,1%
Asystolie
11 / 11.902
0,1%
Kammerflimmern
6 / 11.902
0,1%
Patienten mit chirurgischen
Komplikationen
130 / 11.902
1,1%
Vertrauensbereich
0,9% - 1,3%
Referenzbereich
<= 2%
Interventionspflichtiger
Pneumothorax
34 / 11.902
0,3%
Interventionspflichtiger
Perikarderguss
11 / 11.902
0,1%
Interventionspflichtiges
Taschenhämatom
54 / 11.902
0,5%
Interventionspflichtiger
Hämatothorax
8 / 11.902
0,1%
postoperative Wundinfektion
29 / 11.902
0,2%
CDC A1 (oberflächliche
Wundinfektion)
14 / 11.902
0,1%
CDC A2 (tiefe Wundinfektion)
14 / 11.902
0,1%
CDC A3 (Infektion von Räumen
und Organen im OP-Gebiet)
1 / 11.902
0,0%
Patienten mit Sondendislokation
100 / 11.902
0,8%
Vorhofsondendislokation
bei Patienten mit
implantierter Vorhofsonde¹
38 / 7.159
0,5%
Vorhofsondendislokation
1. Vorhofsonde¹
38 / 7.155
0,5%
2. Vorhofsonde
0 / 11
0,0%
Ventrikelsondendislokation
bei Patienten mit
implantierter Ventrikelsonde
61 / 10.483
0,6%
Ventrikelsondendislokation
1. Ventrikelsonde
56 / 10.481
0,5%
2. Ventrikelsonde
5 / 417
1,2%
Patienten mit Sondendysfunktion
53 / 11.902
0,4%
Vorhofsondendysfunktion
bei Patienten mit
implantierter Vorhofsonde
17 / 7.201
0,2%
Vorhofsondendysfunktion
1. Vorhofsonde
17 / 7.197
0,2%
2. Vorhofsonde
0 / 11
0,0%
Ventrikelsondendysfunktion
bei Patienten mit
implantierter Ventrikelsonde
35 / 10.483
0,3%
Ventrikelsondendysfunktion
1. Ventrikelsonde
33 / 10.481
0,3%
2. Ventrikelsonde
2 / 417
0,5%
¹
Ausschluss: Patienten mit VDD-Sonde
Grundgesamtheit:
Alle Patienten
Gesamt 2008
Anzahl
%
Patienten mit sonstigen
interventionspflichtigen
Komplikationen
44 / 11.902
0,4%
Patienten mit
Entlassungsgrund Tod
114 / 11.902
1,0%
Tod im Zusammenhang mit dem
Eingriff oder der zugrunde
liegenden Rhythmusstörung
11 / 11.902
0,1%
Tod bei SM- oder Sonden-
dysfunktion
0 / 11.902
0,0%
Vorjahresdaten
Gesamt 2007
Anzahl
%
Patienten mit
chirurgischen Komplikationen
151 / 11.788
1,3%
Vertrauensbereich
1,1% - 1,5%
Grundgesamtheit:
Gruppe 1:
Patienten mit mindestens einer revidierten Vorhofsonde und einem Sondenproblem
im Vorhof als Indikation (Ausschluss: Patienten mit VDD-Sonde)
Gruppe 2:
Patienten mit mindestens einer revidierten Ventrikelsonde
und einem Sondenproblem im Ventrikel als Indikation
Kennzahl-ID:
Gruppe 1:
2008/09n3-HSM-REV/26101
Gruppe 2:
2008/09n3-HSM-REV/26104
Referenzbereich:
Gruppe 1:
<= 3% (Toleranzbereich)
Gruppe 2:
<= 3% (Toleranzbereich)
Gesamt 2008
Anzahl
%
Gruppe 1
Patienten mit Sondendislokation
im Vorhof
27 / 2.534
1,1%
Vertrauensbereich
0,7% - 1,5%
Referenzbereich
<= 3%
Gruppe 2
Patienten mit Sondendislokation
im Ventrikel
43 / 4.705
0,9%
Vertrauensbereich
0,7% - 1,2%
Referenzbereich
<= 3%
Vorjahresdaten
Gesamt 2007
Anzahl
%
Gruppe 1
Patienten mit Sondendislokation
im Vorhof
35 / 2.585
1,4%
Vertrauensbereich
0,9% - 1,9%
Gruppe 2
Patienten mit Sondendislokation
im Ventrikel
34 / 4.557
0,7%
Vertrauensbereich
0,5% - 1,0%
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 4a, Kennzahl-ID 2008/09n3-HSM-REV/26083]:
Anteil von Patienten mit chirurgischen Komplikationen an allen Patienten
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 11,6%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Chirurgische Komplikationen
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
168 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Chirurgische Komplikationen
Krankenhäuser
760 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
0 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 4b, Kennzahl-ID 2008/09n3-HSM-REV/26101]:
Anteil von Patienten mit Sondendislokation im Vorhof an allen Patienten mit mindestens einer revidierten Vorhofsonde und einem Sondenproblem im Vorhof als Indikation (Ausschluss: Patienten mit VDD-Sonde)
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 0,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Sondendislokation im Vorhof
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
8 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Sondendislokation im Vorhof
Krankenhäuser
670 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
250 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 4c, Kennzahl-ID 2008/09n3-HSM-REV/26104]:
Anteil von Patienten mit Sondendislokation im Ventrikel an allen Patienten mit mindestens einer revidierten Ventrikelsonde und einem Sondenproblem im Ventrikel als Indikation
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 8,3%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Sondendislokation im Ventrikel
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
39 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Sondendislokation im Ventrikel
Krankenhäuser
780 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
109 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
11.05.2009 / 2008 - D7507-L58597-P25910
Diagramm: 26083
Diagramm: 26083
Diagramm: 26083
Diagramm: 26101
Diagramm: 26101
Diagramm: 26101
Diagramm: 26104
Diagramm: 26104
Diagramm: 26104