Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Gynäkologische Operationen
Qualitätsindikatoren
Qualitätsindikator 5: Konisation
Anmerkung: Dieser Qualitätsindikator bildet fachübergreifend die Versorgungsqualität von Gynäkologen und Pathologen ab.
Er wäre darüber hinaus geeignet für die Qualitätssicherung beim ambulanten Operieren (§115b SGB V).
Qualitätsziel:
Möglichst wenige Patientinnen mit fehlenden Malignitätskriterien oder fehlender postoperativer
Histologie unter allen Patientinnen mit Konisation
Grundgesamtheit:
Alle Patientinnen mit Konisation (OPS 2008: 5-671*,
[Folgende OPS 2008 sind zusätzlich erlaubt:
1-*, 5-663*, 5-670, 5-690*, 5-89*, 5-90*, 5-93*, 5-98*, 5-99*])
Kennzahl-ID:
1.
2008/15n1-GYN-OP/66238
2.
2008/15n1-GYN-OP/66239
Referenzbereich:
1.
<= 12,5% (Toleranzbereich; 95%-Perzentil)
2.
<= 5% (Zielbereich)
Gesamt 2008
Anzahl
%
1.
Patientinnen mit führender Histologie
„Ektopie“ oder mit histologischem
Normalbefund¹
451 / 10.618
4,2%
Vertrauensbereich
3,9% - 4,6%
Referenzbereich
<= 12,5%
2.
Patientinnen ohne postoperative
Histologie
110 / 10.728
1,0%
Vertrauensbereich
0,8% - 1,2%
Referenzbereich
<= 5%
Verteilung:
Min
P05
Mittelwert
Median
P95
Max
Krankenhausergebnisse²
Patientinnen mit führender Histologie
„Ektopie“ oder mit histologischem
Normalbefund
0,0
0,0
3,6
2,9
12,5
30,4
¹
nur Patientinnen mit mindestens einer Angabe zur Histologie
²
nur Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit
Vorjahresdaten¹
Gesamt 2007
Anzahl
%
1.
Patientinnen mit führender Histologie
„Ektopie“ oder mit histologischem
Normalbefund²
562 / 11.424
4,9%
Vertrauensbereich
4,5% - 5,3%
2.
Patientinnen ohne postoperative
Histologie
194 / 11.618
1,7%
Vertrauensbereich
1,4% - 1,9%
¹
Die Vorjahresergebnisse wurden mit den geänderten Rechenregeln 2008 berechnet und weichen deshalb von den BQS-Auswertungen 2007 ab.
²
nur Patientinnen mit mindestens einer Angabe zur Histologie
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 5a, Kennzahl-ID 2008/15n1-GYN-OP/66238]:
Anteil von Patientinnen mit führender Histologie "Ektopie" oder mit histologischem Normalbefund an allen Patientinnen mit Konisation
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 30,4%
Median der Krankenhausergebnisse: 2,9%
Fehlende Malignitätskriterien
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
164 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Fehlende Malignitätskriterien
Krankenhäuser
673 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
296 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 5b, Kennzahl-ID 2008/15n1-GYN-OP/66239]:
Anteil von Patientinnen ohne postoperative Histologie an allen Patientinnen mit Konisation
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 28,6%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Fehlende postoperative Histologie
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
166 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 0,0%
Fehlende postoperative Histologie
Krankenhäuser
677 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
290 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
11.05.2009 / 2008 - D7518-L58593-P25901
Diagramm: 66238
Diagramm: 66238
Diagramm: 66238
Diagramm: 66239
Diagramm: 66239
Diagramm: 66239