Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Geburtshilfe
Inhalt
Inhalt
1. Übersicht
Seite
1.1
Mehrgebärende, Mehrlingsschwangerschaften
1.1
1.2
Schwangerschaftsrisiken
1.2
1.3
Geburtsrisiken
1.3
1.4
Geburtseinleitung
1.3
1.4.1
Lage des Kindes
1.4
1.4.2
Anästhesien
1.4
1.5
Entbindungsmodus
1.5
1.5.1
Entbindungsmodus (1) Einlinge, Mehrlinge
1.5
1.5.2
Entbindungsmodus (2) Kinder unter 1500 g
1.6
1.5.3
Entbindungsmodus (3) Kinder 1500 g und darüber
1.8
1.6
Episiotomie und Mütterliche Komplikationen
1.10
1.6.1
Episiotomie
1.10
1.6.2
Mütterliche Komplikationen
1.10
1.7
Kindliches Outcome
1.11
1.7.1
5-Minuten-Apgar
1.11
1.7.2
Schwangerschaftsalter
1.11
1.7.3
Geburtsgewicht
1.12
1.7.4
Perinatale Morbidität
1.13
1.7.5
Perinatale Mortalität
1.13
2. Qualitätsindikatoren
Seite
2.0
Übersicht Qualitätsindikatoren
2.1
Qualitätsindikator 1:
E-E-Zeit bei Notfallkaiserschnitt
2.1
2.2
Qualitätsindikator 2:
Anwesenheit eines Pädiaters bei Frühgeborenen
2.3
2.3
Qualitätsindikator 3:
Bestimmung Nabelarterien-pH-Wert
2.5
2.4
Qualitätsindikator 4:
Azidose bei reifen Einlingen mit Nabelarterien-pH-Bestimmung
2.7
2.5
Qualitätsindikator 5:
Kritisches Outcome bei Reifgeborenen
2.9
2.6
Qualitätsindikator 6:
Dammriss Grad III oder IV
2.11
2.7
Qualitätsindikator 7:
Antenatale Kortikosteroidtherapie
2.16
2.8
Qualitätsindikator 8:
Mütterliche Todesfälle
2.22
3. Prozessqualität
Seite
3.1
Schwangerenvorsorge und Diagnostik
3.1
3.1.1
Basiszahlen zur Schwangerenvorsorge
3.1
3.1.2
Amniozentese bis unter 22+0 Wochen
3.2
3.1.3
Vorsorge- und Ultraschalluntersuchungen
3.3
3.1.4
Doppler ambulant: Indikationen
3.4
3.1.5
Doppler ambulant: Pathologischer Befund
3.5
3.1.6
Lungenreifebehandlung
3.6
3.2
Geburtsmanagement
3.7
3.2.1
CTG-Kontrolle (Geburts-CTG)
3.7
3.2.2
Sonographie
3.7
3.2.3
Vorzeitiger Blasensprung
3.8
3.2.4
Geburtseinleitung
3.9
3.2.5
Entbindungsmodus
3.10
3.2.6
Zeitlicher Verlauf von Geburten ohne Angabe von Geburtsrisiken über den Tag und die Woche
3.11
3.2.7
Zeitliche Verteilung der Kaiserschnittentbindungen
3.13
3.2.8
Sectio-caesarea-Management
3.15
3.2.9
Anästhesie
3.21
3.2.10
Risikokollektivbildung
3.23
3.2.11
Erste kinderärztliche Untersuchung (U2)
3.24
4. Ergebnisqualität
Seite
4.1
Geburtsmanagement
4.1
4.1.1
Fünf-Minuten-Apgar
4.1
4.1.2
Azidose-Index (Nabelarterienblut)
4.2
4.2
Kindliches Outcome
4.5
4.2.1
Schwangerschaftsalter (vollendete SsWo) und Geburtsgewicht (Einlinge)
4.5
4.2.2
Mortalität
4.6
4.3
Mütterliches Outcome
4.7
4.4
Postnatale Versorgung
4.8
4.4.1
Verlegungen
4.8
4.4.2
Verlegungsgründe
4.9
5. Basisauswertung
Seite
5.1
Übersicht
5.1
5.1.1
Mehrgebärende, Mehrlingsschwangerschaften
5.1
5.1.2
Zeitliche Verteilung der Entbindungen - Monatsübersicht
5.1
5.2
Informationen zur Schwangeren
5.3
5.2.1
Alter der Schwangeren
5.3
5.2.2
Herkunftsland der Schwangeren
5.3
5.2.3
Sozialstatus
5.4
5.3
Informationen zur jetzigen Schwangerschaft
5.5
5.3.1
Anamnese
5.5
5.3.2
Untersuchungen in der Schwangerschaft
5.9
5.3.3
Präpartale Diagnostik/Therapie
5.10
5.3.4
Befunde in der jetzigen Schwangerschaft
5.11
5.3.5
Präpartaler stationärer Aufenthalt
5.13
5.4
Entbindung
5.16
5.4.1
Aufnahmediagnosen
5.17
5.4.2
Aufnahmediagnosen bei Schwangeren mit Aufnahme-CTG
5.19
5.4.3
Subpartale Diagnostik
5.21
5.4.4
Subpartale Therapie
5.28
5.5
Kind
5.36
5.5.1
Geburtsdiagnosen Kind
5.36
5.5.2
Kind
5.38
5.5.3
Therapie
5.41
5.5.4
Diagnostik kindliche Morbidität
5.41
5.5.5
Kindliche Morbidität
5.42
5.5.6
Verlegung
5.43
5.5.7
Entlassungs-/Verlegungsdiagnosen
5.44
5.5.8
Kindliche Mortalität
5.46
5.5.9
Todesursachen
5.47
5.6
Mutter
5.49
5.6.1
Komplikationen
5.49
5.6.2
Verweildauer, Mütter
5.50
5.6.3
Entlassungsart, Mütter
5.51
© BQS 2009
02.06.2009 / 2008 - D7521-L59607-P26090