Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Koronarangiographie und Perkutane
Koronarintervention (PCI)
Qualitätsindikatoren
Qualitätsindikator 1: Indikation zur Koronarangiographie - Ischämiezeichen
Qualitätsziel:
Möglichst oft Ischämiezeichen bei führender Indikation „bekannte KHK“ oder
„V.a. KHK bzw. Ausschluss KHK“ oder „elektive Kontrolle nach Koronarintervention“,
d.h. die Indikation sollte durch Klinik und Befunde gestützt werden
Grundgesamtheit:
Alle Koronarangiographien mit führender Indikation „bekannte KHK“ oder
„V.a. KHK bzw. Ausschluss KHK“ oder „elektive Kontrolle nach Koronarintervention“
Kennzahl-ID:
2008/21n3-KORO-PCI/43757
Referenzbereich:
>= 80% (Toleranzbereich)
Gesamt 2008
Anzahl
%
Koronarangiographien bei Patienten
mit akutem Koronarsyndrom
29.652 / 425.189
7,0%
mit stabiler Angina pectoris (nach CCS)
301.869 / 425.189
71,0%
mit kardial bedingter Ruhe- oder
Belastungsdyspnoe
204.974 / 425.189
48,2%
mit objektiven (apparativen) Ischämie-
zeichen bei Belastung
(Belastungs-EKG oder andere Tests)
130.285 / 425.189
30,6%
mit akutem Koronarsyndrom
oder mit stabiler Angina pectoris
oder mit Ruhe- oder Belastungsdyspnoe
oder mit objektiven (apparativen)
Ischämiezeichen bei Belastung
(Belastungs-EKG oder andere Tests)
393.240 / 425.189
92,5%
Vertrauensbereich
92,4% - 92,6%
Referenzbereich
>= 80%
Vorjahresdaten
Gesamt 2007
Anzahl
%
Koronarangiographien bei Patienten
mit akutem Koronarsyndrom
oder mit stabiler Angina pectoris
oder mit Ruhe- oder Belastungsdyspnoe
oder mit objektiven (apparativen)
Ischämiezeichen bei Belastung
(Belastungs-EKG oder andere Tests)
383.253 / 418.241
91,6%
Vertrauensbereich
91,6% - 91,7%
Verteilung der Krankenhausergebnisse [Diagramm 1, Kennzahl-ID 2008/21n3-KORO-PCI/43757]:
Anteil von Koronarangiographien bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom oder mit stabiler Angina pectoris oder mit Ruhe- oder Belastungsdyspnoe oder mit objektiven (apparativen) Ischämiezeichen bei Belastung (Belastungs-EKG oder andere Tests) an allen Koronarangiographien mit führender Indikation „bekannte KHK“ oder „V.a. KHK bzw. Ausschluss KHK“ oder „elektive Kontrolle nach Koronarintervention“
Krankenhäuser mit mindestens 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 9,1% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 94,0%
Koronarangiographien mit Ischämiezeichen
Anzahl Krankenhäuser
Krankenhäuser
%
579 Krankenhäuser haben mindestens 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
Krankenhäuser mit weniger als 20 Fällen in dieser Grundgesamtheit:
Minimum - Maximum der Krankenhausergebnisse: 0,0% - 100,0%
Median der Krankenhausergebnisse: 100,0%
Koronarangiographien mit Ischämiezeichen
Krankenhäuser
174 Krankenhäuser haben weniger als 20 Fälle in dieser Grundgesamtheit.
35 Krankenhäuser haben keinen Fall in dieser Grundgesamtheit.
© BQS 2009
14.05.2009 / 2008 - D7520-L58717-P26858
Diagramm: 43757
Diagramm: 43757
Diagramm: 43757