Logo + Home
 
BQS-Bundesauswertung 2008
Nierentransplantation
Basisauswertung
Entlassung
Gesamt 2008
Gesamt 2007
Anzahl
Anzahl
Körpergewicht bei
Entlassung
Anzahl Patienten mit
gültiger Angabe
2.621
2.859
Median
73,0
73,0
Mittelwert
74,2
74,0
Kreatininwert i. S.¹
(bei Entlassung)
Anzahl Patienten mit
gültiger Angabe
2.479
2.671
Median (mg/dl und µmol/l)
1,6
141,4
1,6
141,4
Mittelwert (mg/dl und µmol/l)
1,9
164,0
1,8
163,5
¹
Die Grundgesamtheit bilden alle Patienten mit Funktionsaufnahme des Transplantats bis zur Entlassung.
Gesamt 2008
Gesamt 2007
Entlassungsgrund¹
Anzahl
%
Anzahl
%
01:
regulär beendet
1.919
73,2
2.200
76,8
02:
nachstationäre Behandlung
vorgesehen
434
16,6
365
12,7
03:
aus sonstigen Gründen
2
0,1
5
0,2
04:
gegen ärztlichen Rat
2
0,1
4
0,1
05:
Zuständigkeitswechsel des
Kostenträgers
5
0,2
0
0,0
06:
Verlegung
22
0,8
15
0,5
07:
Tod
49
1,9
46
1,6
08:
Verlegung nach §14
6
0,2
5
0,2
09:
in Rehabilitationseinrichtung
87
3,3
128
4,5
10:
in Pflegeeinrichtung
5
0,2
0
0,0
11:
in Hospiz
0
0,0
0
0,0
12:
interne Verlegung
20
0,8
18
0,6
13:
externe Verlegung zur
psychiatrischen Behandlung
0
0,0
0
0,0
14:
aus sonstigen Gründen, mit
nachstationärer Behandlung
64
2,4
72
2,5
15:
gegen ärztlichen Rat
0
0,0
0
0,0
16:
externe Verlegung
0
0,0
1
0,0
17:
interne Verlegung
(Wechsel BPflV/KHG)
4
0,2
3
0,1
18:
Rückverlegung
0
0,0
1
0,0
19:
Wiederaufnahme mit
Neueinstufung
0
0,0
0
0,0
20:
Wiederaufnahme mit Neuein-
stufung wegen Komplikation
0
0,0
0
0,0
21:
Wiederaufnahme
2
0,1
3
0,1
22:
Fallabschluss²
1
0,0
-
-
wenn Patient verstorben
Todesursache
Infektion
9 / 49
18,4
16 / 46
34,8
kardiovaskulär
29 / 49
59,2
18 / 46
39,1
cerebrovaskulär
1 / 49
2,0
1 / 46
2,2
Malignom
0 / 49
0,0
0 / 46
0,0
andere
9 / 49
18,4
9 / 46
19,6
unbekannt
1 / 49
2,0
2 / 46
4,3
¹
vollständige Bezeichnung für gekürzte Entlassungsgründe:
01
Behandlung regulär beendet
15
Behandlung gegen ärztlichen Rat beendet, nachstationäre
02
Behandlung regulär beendet, nachstationäre Behandlung
Behandlung vorgesehen
vorgesehen
16
Externe Verlegung mit Rückverlegung oder Wechsel zwischen den Entgelt-
03
Behandlung aus sonstigen Gründen beendet
bereichen der DRG-Fallpauschalen, nach der BPflV oder für besondere
04
Behandlung gegen ärztlichen Rat beendet
Einrichtungen nach §17b Abs. 1 Satz 15 KHG mit Rückverlegung
06
Verlegung in ein anderes Krankenhaus
17
interne Verlegung mit Wechsel zwischen den Entgeltbereichen der DRG-
08
Verlegung in ein anderes Krankenhaus im Rahmen
Fallpauschalen, nach der BPflV oder für besondere Einrichtungen nach
einer Zusammenarbeit (§14 Abs. 5 Satz 2 BPflV)
§17b Abs. 1 Satz 15 KHG
09
Entlassung in eine Rehabilitationseinrichtung
19
Entlassung vor Wiederaufnahme mit Neueinstufung
10
Entlassung in eine Pflegeeinrichtung
20
Entlassung vor Wiederaufnahme mit Neueinstufung wegen Komplikation
11
Entlassung in ein Hospiz
21
Entlassung oder Verlegung mit nachfolgender Wiederaufnahme
14
Behandlung aus sonstigen Gründen beendet, nachstationäre
22
Fallabschluss (interne Verlegung) bei Wechsel zwischen
Behandlung vorgesehen
voll- und teilstationärer Behandlung
²
Entlassungsgrund 22 (Fallabschluss) wird erst seit 01.01.2008 erhoben.
© BQS 2009
16.06.2009 / 2008 - D8134-L60082-P27695